Pädagogisches Konzept

 

 

Zusammenfassung der wichtigsten Elemente

 

Kinder haben ein elementares Bedürfnis nach entdeckendem Lernen und Verstehen. Wir unterstützen sie dabei. „Hilf mir, es selbst zu tun“ ist unser Leitsatz in der Pädagogik.

 

Unsere Lernmethodik basiert auf der Beobachtung des Kindes sowie der individuellen Unterstützung beim sozialen, emotionalen und kognitiven Lernen. Wir halten uns an den Rhythmus und die Vorlieben des Kindes und lenken nur sanft mittels Bereitstellung eines kindergerechten und anregenden Umfelds.

 

Neben der individuellen Förderung der Kinder nutzen wir auch die gruppendynamischen Vorteile. Die jüngeren Kinder lernen von den älteren Kindern und erfahren so die Vorteile eines fairen Team- und Gruppenverhaltens. Mit Ausnahme der Kleinstkinder bilden wir daher altersgemischte Gruppen.

 

Die Kinder sollen neben der Ausbildung auch Freizeitspass bei uns haben. Daher bieten wir ihnen ein umfangreiches und abwechslungsreiches Zusatzprogramm an, welches in Übereinstimmung mit den Grundprinzipien der Montessori-Pädagogik steht und zusätzlich die Entwicklung der Motorik fördert.

 

Wir wollen, dass sich bei uns alle Kinder geborgen, verstanden und wohl fühlen. Dies erreichen wir durch unsere liebevolle und kompetente Arbeit mit dem Kind, mit der Schaffung einer positiven Umgebung und Atmosphäre, durch wiederkehrende Rituale und eine fixe Tagesstruktur mit klaren Regeln. Jedes Kind hat zudem eine fest zugeteilte Bezugsperson (Key-Teacher).

 

Mit der Zweisprachigkeit geben wir den Kindern nicht nur einen Vorteil bei der späteren schulischen Ausbildung, sondern auch ein erhöhtes Verständnis für unterschiedliche Kulturen mit auf den Weg.

 

Wir achten bei der Auswahl unseres Personals auf Kompetenz, Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit sowie sprachliche und kulturelle Vielfalt. Regelmässige interne und externe Aus- und Weiterbildung sowie eine offene Feedback-Kultur sind uns wichtig.

 

Wir sind uns unserer Vorbildfunktion für die Kinder während des ganzen Tages und in jeder Situation bewusst. Aus diesem Grund leben wir z.B. beim Essen oder bei der persönlichen Hygiene vor, was wir von unseren Kindern erwarten. Das Vertrauen der Eltern in uns und den MoZ ist für unsere tägliche Arbeit wie auch für das Kind von entscheidender Wichtigkeit.

 

Wir legen daher grossen Wert auf eine offene, transparente und vollständige Kommunikation. Wir kommunizieren mündlich wie schriftlich und führen für jedes Kind eine Dokumentation über seinen Entwicklungsgang. Wir pflegen ein adäquates Prozess- und Qualitätsmanagement (Dokumentation, interne Selbstprüfungen).

 

Wir ermöglichen den Kindern, sich zu eigenständigen, verantwortungsbewussten und wertvollen Persönlichkeiten zu entwickeln.

 

 

 

Das ausführliche Konzept  ist nur für unsere Eltern zugänglich.

 

 

 

 

 

„Hilf mir, es selbst zu tun“ (Maria Montessori)


Das Kind will vom Erwachsenen unabhängig werden. Arbeiten, die das Kind selber übernehmen kann, will es selber ausführen.